Strandhusen, Orthmühle & das Meer

„Man sagt „Zuhause ist da, wo dein Herz ist.“ Für viele Menschen beinhaltet das eine Fußmatte und vier Wände. Für mich, sind es besondere Menschen und das Meer.“

von Nehle Grunert

Der Trubel in der Stadt ist zu viel, aber man möchte trotzdem am Wasser Urlaub machen und die Seele baumeln lassen? Dafür eignen sich die Ortsteile Ortmühle und Strandhusen einfach perfekt. Beide Orte sind von der Größe her sehr überschaubar und genau das macht das Flair dort aus. Ich habe eine persönliche Verbindung zu Strandhusen, es ist perfekt, wenn einem der Trubel zu viel wird. Strandhusen und Ortmühle haben den Strand direkt vor der Haustür mit Blick auf den Graswarder und die Fehmarnsundbrücke.

Ortmühle und Strandhusen sind zwei Ortsteile von Heiligenhafen. Man kann dort hinkommen indem man durch die Anlagen an der Autokrafthalle vorbei fährt oder aus dem Ort in das Industriegebiet Richtung Großenbrode fährt. Hinter Famila muss man dann links abbiegen. Am Anfang fährt man durch den Ortsteil Ortmühle. Dort wohnen viele Einwohner, aber auch einige Ferienwohnungen werden dort vermietet. Diese eignen sich für Gäste die lieber außerhalb wohnen und in die Stadt als Ausflug fahren. In Ortmühle gibt es einen Strand und eine Werft. Sobald man im oder am Wasser ist, befindet sich der Graswarder genau gegenüber. Wenn man an der Gabelung (durch den Ort durch) rechts fährt, ist man auf dem Weg nach Strandhusen. Ich verbinde sehr viel mit Strandhusen, da mein Vater dort wohnt und ich immer entspannen und abschalten kann. Auf der linken Seite befindet sich ein Strand mit wunderschönem Ausblick auf den Graswarder und die Schiffe die dort vorbei fahren. Das Örtchen verfügt auch über tolle Unterkunftsmöglichkeiten und schöne Wege zum Spazierengehen.

Strandhusen war zu früheren Zeiten ein Fischerdorf, welches als Standort des Leuchtfeuers für den Hafen von Heiligenhafen, Bedeutung erlangte. Eine Schiffslaterne wurde 1885 als erstes Leuchtfeuer an einem Fischerhaus angebracht. Am 15. Januar 1907 wurde der erste Leuchtturm, ein Rundbau mit zwölf Metern Höhe, in Betrieb genommen. Im Jahre 1938 wurde dieser aber durch den 19 Meter hohen, viereckigen Leuchtturm Heiligenhafen ersetzt. Dieser hat bis heute Bestand und prägt seitdem das Ortsbild.

Einfach alles drum herum verstummen lassen und entspannen.

DAS sind Strandhusen und Ortmühle!

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Brigitte Verweyen am 9. Februar 2022 um 16:47

    Sehr schön beschrieben. Ja diese beiden Ortsteile haben was!
    Auch zum Walken sehr geeignet, von Heiligenhafen raus unten am
    Wasser lang und über den alten Bahndamm und Ruhewald zurück.

Hinterlassen Sie einen Kommentar